Werkstoffe erster Güte

Ästhetischer Anspruch, funktionale Anforderungen und natürlich der monetäre Aspekt entscheiden über die Wahl der Materialien für Ihren Zahnersatz. Bei der Wahl von Hersteller und Lieferanten allerdings entscheidet nur eines: Qualität. Deshalb verwenden wir ausschließlich CE-geprüfte Materialien ausgewählter Hersteller.

Keramik

Die in der Zahntechnik verwendete Hochleistungs-Keramik ist ein bruchfestes, äußerst widerstandsfähiges Material, das zudem absolut verfärbungssicher ist. Die Ästhetik des natürlichen Zahns lässt sich sehr exakt und haltbar reproduzieren, wobei die Reflexion des Lichtes mit allen Farbnuancen besonders bei Vollkeramik kaum zu übertreffen ist.

Keramik eignet sich besonders zur Verwendung bei Inlays und Vollkeramikkronen sowie zur Verblendung von Brücken oder Kronen.

Zirkon

Das so genannte „weiße Gold“ überzeugt durch eine anerkannt hohe Allergieneutralität. Dadurch kommt es unter Anderem zu keinen sichtbaren erfärbungen des Zahnfleischsaumes. Als Hochleistungskeramik zeichnet sich Zirkon durch eine extrem hohe Festigkeit und Langlebigkeit aus.

Zirkon eignet sich besonders zur Verwendung ästhetischer metallfreier Gerüste zur keramischen Verblendung.

Edelmetallefreie Legierung (EMF)

Edelmetallfreie Legierungen sind der ideale Werkstoff für den preisbewusten Kunden. Die von uns angewandte computerunterstützte Frästechnik sorgt für einen garantiert spannungsfreien und passgenauen Sitz, sowie ein absolut homogenes Metallgefüge.

Edelmetallfreie Legierungen eignen sich besonders als Gerüstwerkstoff für Kronen und Brücken in der Verblendtechnik.

Presskeramik

Mit dieser Technik können hochästhetische Kronen, Inlays, Onlays oder Veneers mit den besonderen Vorzügen der Glaskeramik hergestellt werden. Besonders für Menschen mit einer Metallunverträglichkeit ist Presskeramik eine gute Alternative.

Presskeramik eignet sich zur metallfreien Herstellung von Einzelkronen, Inlays, Onlays oder Veneers.

Edelmetalle (EM)

Hochgoldhaltige Edelmetall-Legierungen weisen eine überaus hohe Bioverträglichkeit auf. Bei Legierungen mit hohem Goldanteil sind selten allergischen Reaktionen bekannt.

Edelmetall Legierungen eignen sich besonders für die Herstellung von kombinierten Zahnersatz, Kronen, Brücken, Teilkronen, Inlays.

Feingold

Gold mit einem Reinheitsgrad von 99,9 % oxidiert nicht und wird mit der so genannten Galvanotechnik verarbeitet, welches präziseste Passung ermöglicht. Zudem überzeugt Feingold als Trägermaterial durch einen natürlicheren, warmen Farbton und absolute Allergieneutralität.

Feingold eignet sich besonders in der Teleskoptechnik und für die hochästhetische Frontzahnkronenrestauration.